Freitag, 3. Januar 2014

Ich weinte um meine Haare (TV Movie)

Interview mit Josefine Preuß von TV Movie
TV Movie-Interview zu "Die Pilgerin" - am 5. und 6. Januar im ZDF

Auf der Karriereleiter nach oben: Mit „Türkisch für Anfänger“ (2012) und „Das Adlon“ (2013) hat Josefine Preuß (27) voll überzeugt. Mit TV Movie spricht die Potsdamerin über „Die Pilgerin“, den „Tatort“ und Tränen am Set.

Frau Preuß, schon mal den Jakobsweg gegangen?
Im Leben nicht! Ich bin keine Frau, die gern zu Fuß geht. Sport wird völlig überschätzt, ich halte Rolltreppen hingegen für eine großartige Erfindung.

Was hat Sie an „Die Pilgerin“ gereizt?

Ich  wollte,  nachdem ich  „Unsere  Mütter, unsere Väter“ regelrecht  verschlungen habe,  unbedingt  mit Philipp Kadelbach arbeiten.

Was war für Sie die schwerste Herausforderung bei den Dreharbeiten?
Ich  hatte  Monate  vorher  Reit-  und Stunttraining,  habe  Bogenschießen gelernt – klasse! Wirklich schlimm war, als ich mich von meiner geliebten langen Mähne trennen musste, um zu Moritz zu werden. Da sind viele, viele Tränen bei mir geflossen.

Man trifft Sie nur selten ohne Ihr Handy an...
Das ist doch bei jedem so, oder?! Mit meinem iPhone organisiere ich mein Leben. Das ist mein Fotoalbum, mein Kalender, mein Kontakt zu Freunden. Nur aus dem Schlafzimmer habe ich es verbannt.

Am 1. Januar spielten Sie im  „Tatort“ mit – wie wärs mal mit der Rolle als Kommissarin?
Super! Als Bullentochter könnte ich das sicher und mein Vater wäre irre stolz. Aber ich lass mir noch Zeit, nicht bevor ich 40 bin.

Sie haben elf Monate ununterbrochen gedreht. Und jetzt?

Im Januar fliege ich mit meinem Papa nach Kuba zum ausgiebigen Vater-Tochter-Urlaub  –  darauf freue ich mich riesig!

INTERVIEW: Uta Tiedemann
Quelle: TV Movie

Keine Kommentare: