Sonntag, 27. April 2014

Deutscher Animationssprecherpreis 2014

Josefine Preuß hat den deutschen Animationssprecherpreis 2014 gewonnen!



«Epic» schlägt «Kleines Gespenst» und «Monster Uni»: Die Schauspielerin Josefine Preuß («Das Adlon») ist am Donnerstag beim Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart mit dem Deutschen Animationssprecherpreis ausgezeichnet worden. Die 28-Jährige erhielt den Trickstar für ihre Sprecherrolle als Mary Katherine im Animationslangfilm «Epic - Verborgenes Königreich», wie die Festivalleitung am Abend mitteilte. Drei Prominente waren für den Sprecher-Preis nominiert: Neben Preuß die Schauspielerin Anna Thalbach für das kleine Gespenst in der Verfilmung des Kinderbuches von Otfried Preußler und Fernsehmoderator Ilja Richter für Monster Mike in «Die Monster Uni».
Der Trickstar wurde von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn an die Schauspielerin Josefine Preuß für ihre Rolle als Mary Katherine im Animationslangfilm „Epic – Verborgenes Königreich“ übergeben. In seiner Laudatio lobte Kuhn die Schauspielerin für ihre Fähigkeit, subtile Töne und emotionalen Tiefgang mit komödiantischer Leichtigkeit zu kombinieren. „Ihre Stimme verkörpert auf ideale Weise die Stimme eines Großstadt-Teenagers kurz vor dem Erwachsenwerden. Josefine Preuß wird vor allem deswegen mit dem Deutschen Animationssprecherpreis ausgezeichnet, weil sie trotz der vielen Facetten ihrer Rolle – ob ironisch, verzweifelt, verliebt oder einfach nur witzig – niemals übertrieben und immer glaubhaft agiert.“ Für Josefine Preuß ist es die zweite Rolle als Synchronsprecherin für einen Animationsfilm.

---------------------------
Nominierung:
Josefine Preuß ist für den deutschen Animationssprecherpreis 2014 nominiert. Josi erhält ihre Nominierung für die Stimme der Protagonistin Mary Katherine (M. K.) in „Epic – Verborgenes Königreich“ (2013).
Erstmalig verleiht das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart in Kooperation mit dem Renitenztheater den Deutschen Animationssprecherpreis. Der Preis wird für die beste Originalstimme oder den besten Synchronsprecher in einem abendfüllenden Animationsfilm verliehen.


 Nominiert sind Anna Thalbach ("Das kleine Gespenst"), Ilja Richter ("Die Monster Uni") und Josefine Preuß ("Epic - Verborgenes Königreich"). Auf der Shortlist für die begehrte Trophäe standen in diesem Jahr auch die Schauspieler Til Schweiger ("Keinohrhase und Zweiohrküken"), Hannah Herzsprung ("Die Schlümpfe 2"), Marie Bäumer ("Planes"), Detlev Buck ("Sammys Abenteuer 2") und Christian Tramitz ("Free Birds").

Durch das unterhaltsame Galaprogramm mit musikalischer Begleitung sowie Interaktionen mit den Künstlern führt der vielfach ausgezeichnete Kabarettist, Comedian, Autor und Moderator Christoph Sieber – bekannt durch seine Auftritte im „Satire Gipfel“ (ARD) oder in „Neues aus der Anstalt“. Posthum wird auch der Ausnahme-Humorist Loriot zu Gast sein: in einer Weltpremiere präsentiert einer der wichtigsten deutschen Animationsfilm-Regisseure, Hayo Freitag (Werner 1 und 4, Käpt’n Blaubär etc.) das Loriot-Animatic „Das Ei“, bei dessen Entstehung noch der Meister des Humors selbst beteiligt war.

Vergeben wird der Preis für den Gewinner direkt von Stuttgarts Oberbürgermeister Fritz Kuhn. Die Verleihung findet am Do, 24. April 2014 um 20 Uhr im Renitenztheater in Stuttgart statt. Die Veranstaltung ist öffentlich, Tickets können hier bestellt werden.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Herzlichen Glückwunsch!

"...Epic» schlägt «Kleines Gespenst» und «Monster Uni»: Die Schauspielerin Josefine Preuß («Das Adlon») ist am Donnerstag beim Internationalen Trickfilmfestival in Stuttgart mit dem Deutschen Animationssprecherpreis ausgezeichnet worden. "

Tinkerbeline hat gesagt…

Danke für den Hinweis! Ich freue mich sehr für Josi!!